Der Jury besonders ins Auge gefallen

"Zur Nachahmung empfohlen"

21. Oktober 2019
62_Merck

Eva Stoppkotte, Verantwortliche Redakteurin von "Arbeitsrecht im Betrieb" und Jurymitglied, zum nominierten Projekt des Betriebsrats der Merck KG aA mit dem Thema »§28a - Demokratie wagen«

„Pragmatisch und selbstbewusst hat der Betriebsrat die Möglichkeiten des §28a BetrVG genutzt. Arbeitsgruppen, die selbständige und praxisnahe Entscheidung treffen können, werden gezielt für die Durchsetzung von Arbeitnehmerrechten eingebunden und sorgen so auch für eine Entlastung des Gremiums. Diese Einladung zum Mitmachen ist zur Nachahmung empfohlen.“

> Mehr Infos zum Projekt
 

Eva-Maria Stoppkotte
Verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift »Arbeitsrecht im Betrieb«. Juristin mit Schwerpunkt Arbeitsrecht und Mediatorin.

 

 

Newsletter Allgemein viertel - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Logo Webseite
Deutscher Betriebsräte-Preis - Pressemitteilung

Alle Nominierten sind gesetzt – inklusive Corona-Sonderpreis

46_Bosch Stuttgart
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Vielen Kollegen eine Perspektive eröffnet"

21_Haus der Kunst
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Geplanten 'Kahlschlag' verhindert"