Aktuell in der "Der Personalrat"

Gute Projekte gesucht

26. April 2019
Nom_NS Kultursministerium

Der Countdown für den Deutschen Personalräte-Preis 2019 läuft. Engagierte Personalräte, die gute Lösungen für die Beschäftigten erzielt haben, sind aufgerufen, sich bis zum 31. Mai zu bewerben. Für die Teilnahme genügt eine Online-Kurzbewerbung mit Angaben zu Inhalt und Erfolg des konkreten Projekts. Jetzt anmelden!

Endspurt. Noch bis zum 31.5.2019 läuft die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Deutschen Personalräte- Preis. Ausgezeichnet werden wieder praktische Beispiele erfolgreicher Personalratsarbeit. Im Alltag bekommen Personalräte oftmals wenig Wertschätzung für ihr Engagement. Der Deutsche Personalräte-Preis würdigt deshalb Projekte, die aktuelle Themen der Personalratsarbeit angehen und zu guten Lösungen für die Beschäftigten führen. Hat Ihr Gremium beispielsweise ein spannendes Projekt zur Arbeitszeitgestaltung auf den Weg gebracht? Oder hat sich Ihr Gremium in einer Initiative mit E-Government oder mit den Folgen der Digitalisierung im öff entlichen Dienst beschäftigt? Dann  ewerben Sie sich jetzt!

Beispielhafte Projekte

Wo drückt in Ihrer Dienststelle der Schuh? Mit welchen Defiziten haben Sie sich in den letzten zwei Jahren intensiv beschäftigt, sind in die Auseinandersetzung mit der Dienststelle gegangen und haben Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen erzielt? Ging es beispielsweise um Arbeits- und Gesundheitsschutz, Qualifizierungsmaßnahmen oder Dienstvereinbarungen zur Regelung von Einsatzzeiten? Das Themenspektrum für Ihre Bewerbung ist groß. Der »Deutsche Personalräte-Preis« würdigt das Engagement von Personalräten und zeichnet deren Arbeit aus. Mit dieser bundesweit vielbeachteten Auszeichnung erhält der Einsatz von Personalräten öffentliche Anerkennung und Wertschätzung. Der Preis ist eine Initiative der Zeitschrift »Der Personalrat « und wird in Kooperation mit dem DGB
ausgelobt. Erstmals beteiligt sich das Versicherungsunternehmen Debeka in diesem Jahr als Sponsor des Deutschen Personalräte-Preises. Zur Teilnahme eingeladen sind Personalvertretungen mit ihren Initiativen und Projekten aus den Jahren 2017 bis 2019. Mitmachen können einzelne Personalratsmitglieder, Gremien und dienststellenübergreifende Personalrats- Kooperationen. Aber auch Jugend- und Auszubildendenvertretungen und Schwerbehindertenvertretungen – diese bitte jeweils über den Personalrat ihrer Dienststelle – sind zur
Teilnahme aufgerufen.

Zur Onlinebewerbung und allen Informationen rund um die Bewerbung geht es hier.

Den vollständigen Beitrag aus Der Personalrat 5/2019, S. 27f. können Sie hier herunterladen.

 

Banner Viertel BeMi - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

34_LHPR Bildungsministerium M-V
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Strahlkraft weit über die Landesgrenzen hinaus"

43_HPR Polizei Schleswig-Holstein
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Wegweisendes Projekt"

09_Landesamt Flüchtlinge Berlin
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Klares Signal gesetzt"

02_HJAV Berlin
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Leuchtturmprojekt für gelebte Interessenvertretung"