Startschuss zum Bewerbungsverfahren 2019

Kroell_Michael

Es ist wieder soweit: Ab sofort und bis zum 31.5.2019 läuft die Bewerbungsfrist für den Deutschen Personalräte-Preis 2019. Ausgezeichnet werden auch dieses Mal praktische Beispiele erfolgreicher Personalratsarbeit. Im Alltag bekommen Personalräte oftmals wenig Wertschätzung für ihr Engagement. Der Deutsche Personalräte-Preis würdigt deshalb Projekte, die aktuelle Themen der Personalvertretung angehen. Hat Ihr Gremium beispielsweise ein spannendes Projekt zur Arbeitszeitgestaltung auf den Weg gebracht? Oder haben Sie sich in einer Initiative mit E-Government oder mit den Folgen der Digitalisierung beschäftigt? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Michael Kröll, Verantwortlicher Redakteur "Der Personalrat" und Mitglied der Jury
 

Hier online für 2019 bewerben!

Infos zum Bewerbungsverfahren

  • Am »Deutschen Personalräte-Preis« können teilnehmen:

    •     Personalratsmitglieder
    •     Personalratsgremien und Arbeitsgruppen
    •     Dienststellenübergreifende Personalrats-Kooperationen
    •     JAVen über die Personalräte für den Preis der DGB-Jugend
    •     Schwerbehindertenvertretungen über den Personalrat

     

  • Der Deutsche Personalräte-Preis 2019 steht unter dem Motto »Initiativen für Beschäftigte«. Denn: Personalräte können selbst die Initiative ergreifen, um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten, deren Arbeitsumfeld oder die sozialen Rahmenbedingungen zu verbessern.

    Im Rahmen des »Deutschen Personalräte-Preises« zeichnet die DGB-Jugend beispielhafte JAV-Arbeit und Projekte für jugendliche Beschäftigte und Auszubildende mit einem Sonderpreis aus.

    Gesucht werden praktische Beispiele erfolgreicher Personalratsarbeit, die aktuelle Themen wie z.B. Arbeitszeit, E-Government, Folgen der Digitalisierung angehen, Gute Arbeit(sbedingungen) und gute Ausbildung(sbegingungen) schaffen oder einfach innovative Personalrats- und JAV-Arbeit beweisen.

    Eingereicht werden können Projekte und Initiativen aus den Jahren 2017 bis 2019. Das Einreichen mehrerer Projekte ist möglich.

  • Die Kriterien für die Bewertung der einzelnen Arbeiten sind u. a. die Umsetzbarkeit und Übertragbarkeit der durchgeführten Projekte sowie die konkreten Auswirkungen auf den Alltag in der Dienststelle. Darüber hinaus prüft die Jury alle eingereichten Arbeiten hinsichtlich ihres Innovationsgrades und bewertet die im Projekt umgesetzte Teamleistung auch hinsichtlich Originalität, Nachhaltigkeit und sozialem Einsatz.

  • Für eine erfolgreiche Teilnahme am »Deutschen Personalräte-Preis 2019« ist folgendes zu beachten:

    • Teilnahmebogen ausfüllen - möglichst online - oder auch herunterladen und bis spätestens 31.5.2019 unter kontakt@dprp.de einsenden
       
    • Damit sich die Jury ein gutes Bild von Ihrem Projekt machen kann, können Sie gerne ergänzende Materialien einreichen. Dies können sein: Dienstvereinbarungen, Projektbeschreibungen, Fotos, Filme, Flyer, Konzeptpapiere, Presseartikel, Schaubilder und PR-Zeitungen, im PDF-, Word- oder Powerpoint-Format.
       
    • Ggf. erfolgen Rückmeldung durch den Veranstalter zwecks Rückfragen bzw. Ergänzungen und Konkretisierung der Unterlagen.


    Veröffentlichung der Projektinhalte

    Mit der Teilnahme am Deutschen Personalräte-Preis 2019 und dem Einreichen der Bewerbung erklärt sich der Einsender mit der Veröffentlichung seines Projektes - ganz oder in Teilen sowie entsprechender Berichterstattung in Wort und Bild - einverstanden. Bewerbungsmaterialien, die nicht öffentlich gemacht werden sollen,  können bei der Bewerbung angegeben werden. Die Veröffentlichung erfolgt in Print, z.B. in der Zeitschrift "Der Personalrat" und/oder online, z. B. auf der Homepage des Deutschen Personalräte-Preises www.dprp.de.

  • Teilnahmeschluss ist der 30.5.2019

    Teilnahmebogen online ausfüllen oder herunterladen und zusammen mit eventuell weiteren Unterlagen bitte per E-Mail, Briefpost oder Telefax einsenden an:

    Bund-Verlag GmbH
    Deutscher Betriebsräte-Preis
    Heddernheimer Landstraße 144
    60439 Frankfurt am Main

    Telefax: 069 - 79 50 10 18
    Mail: kontakt@dprp.de

    Einsendeschluss ist der 30. Mai 2019.

    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Bei Unklarheiten und Nachfragen können Sie mich gerne kontaktieren.

    Susanne Ebner-Schurr
    Koordination Zeitschriften-Awards
    Bürozeiten: 9:00-13:00
    Tel. 069-795010-620
    kontakt@dprp.de