Aktuell in der AiB

Spieß umgedreht

15. Mai 2019
GA_Klinik Kempten

Der Betriebsrat des Klinikverbundes Kempten-Oberallgäu schafft mit einer Betriebsvereinbarung zur Gefährdungsanzeige schnelle und nachhaltige Abhilfe für Mitarbeiter in der Pflege. Dafür gab es 2018 den Sonderpreis in der Kategorie "Gute Arbeit".

Die Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter in der Pflege entwickeln sich seit Jahren nur in eine Richtung: Immer weniger Personal muss ein wachsendes Arbeitspensum schultern, das massiv auf Kosten der Beschäftigten und in der Folge auch der Patienten geht.

Auch für den Betriebsrat am Klinikverbund Kempten-Oberallgäu ist das Thema Überlastung seit Jahren ein leidiger Dauerbrenner. Das 27-köpfige Gremium vertritt die Interessen von rund 2.800 Beschäftigten. Aus einer Überlastungsanzeige wird eine Gefährdungsanzeige. Nun regelt ein Verfahren mit knappen Fristen, wie damit umgegangen wird.

 

 Zum Beitrag "Spieß umgedreht" in der Zeitschrift "Arbeitsrecht im Betrieb" 5/2019.

 Mehr Infos zum erfolgreichen Projekt des Sonderpreisträgers

 

 

Computer&Arbeit 5/2020 - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

19_Bosch Schwieberdingen
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Gutes Praxisbeispiel für viele andere Gremien"

29_Heraeus
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Ein rundum nachahmenswertes Projekt!"