Wahlvorstand

Wer trägt die Kosten für den Wahlvorstand?

06. Oktober 2021 Wahlvorstand, Kosten
Betriebsratswahl
Quelle: Reinhard Alff

Der Wahlvorstand ist ein Ehrenamt. Die Mitglieder des Wahlvorstands nehmen das Amt – wie beim Betriebsrat – unentgeltlich wahr. Sämtliche durch die Tätigkeit entstehenden Kosten trägt allerdings der Arbeitgeber.

Dazu gehören nicht nur die Sachkosten. Nach § 20 Abs. 3 BetrVG ist der Arbeitgeber auch verpflichtet, für die Zeiten der Arbeitsversäumnis, die durch die Tätigkeit als Wahlvorstandsmitglied entstehen, das Arbeitsentgelt fortzuzahlen und den Wahlvorstandsmitgliedern ihre erforderlichen Aufwendungen (z. B. Fahrt- und sonstige Reisekosten) zu ersetzen. Das gilt auch für die vom Wahlvorstand herangezogenen Wahlhelfer. Schließlich erfordert die Tätigkeit als Wahlvorstandsmitglied auch die Teilnahme an Schulungsveranstaltungen.

© bund-verlag.de (fro)

Newsletter Allgemein viertel - Anzeige -
Peter Berg, u.a.
Normales und vereinfachtes Wahlverfahren (Software mit Wahlunterlagen und Handlungsanleitung)
lieferbar 68,00 €
Mehr Infos

Das könnte Sie auch interessieren

Laptop_60327008-e1465203595218
Mobile Arbeit - Aktuelles

So geht Homeoffice im Ausland

Datenschutz_2_62918335-e1465204329163
Beschäftigtendaten - Aus den Fachzeitschriften

Datenschutz bei der Bewerbung

Nachtarbeit Feierabend Büro Bürohaus Nacht
Nachtarbeit - Aus den Fachzeitschriften

Unterschiedliche Zuschläge sind inakzeptabel

AiB AUdio Podcast Meldungsbild
Podcast AiB-Audio - Aktuelles

Jetzt fit im Wahlvorstand sein - 3.Teil