• Meldungen
Checkliste

So gelingt der SBV-Amtsantritt

19. Februar 2015

Bundesweit wurden tausende Schwerbehindertenvertretungen neu gewählt. Sie nehmen ihre Amtsgeschäfte auf und brauchen dabei Übersicht und Information. Mit einer Checkliste von „Gute Arbeit.“ geht das besser.

 Die im letzten Herbst gewählten Vertrauenspersonen haben unterschiedliche Wissensstände: Einige sind erfahrene Interessenvertretungen, alte „Häsinnen und Hasen“ auf ihrem Gebiet; andere gehören der Schwerbehindertenvertretung (SBV) zum ersten Mal an und bringen kaum Erfahrungen mit. Manche haben Interessenvertretungsarbeit bereits im Personal- oder Betriebsrat von der Pike auf gelernt.
So oder so – erfordert das Zurechtfinden in der neuen Funktion Zeit und Planung: Die Amtsübergabe angehen, Gespräche führen, Unterlagen sichten, mit den rechtlichen und praktischen Arbeitsgrundlagen vertraut werden, Termine und Fortbildungen planen. Für den Alltag sind Anschaffungen erforderlich, Sprechstunden, Beratungen, Versammlungen und Gremiensitzungen anzugehen.
Die wichtigste Arbeitsgrundlage ist das Sozialgesetzbuch IX (SGB IX), das die Aufgaben, Rechte und Pflichten der SBV festschreibt; zudem regelt es die Rechte der (beschäftigten) Menschen mit Behinderung auf Prävention, Teilhabe, Rehabilitation und den besonderen Schutz in der Arbeitswelt.

Initiative ergreifen
Neben den Rechtsgrundlagen (Bücher, Zeitschriften, Schulungen) sind die persönlichen Kompetenzen der Vertrauenspersonen wichtig: etwa Übersicht über die gestellten Aufgaben, die Gestaltungsmöglichkeiten in der Amtsführung – das Agieren, nicht nur reagieren. Dazu ist Klarheit über die persönlichen Ressourcen – wie Zeit, Unterstützung durch Stellvertreter/innen und Netzwerke notwendig. Das Ganze verlangt nach einer soliden Planung.
Eine ausführliche Checkliste, auf fünf Druckseiten im PDF-Format gesetzt (A 4), wurde dem Buch „Tipps für die betriebliche Vertretung behinderter Menschen“ entnommen. Diese Checkliste steht nur den Abonnent(inn)en der Zeitschrift „Gute Arbeit.“, die für die Online-Ausgabe“ registriert sind, im Internet kostenlos zur Verfügung. Sie behandelt die Bereiche:

  • Gesetze Vorschriften Aufgaben
  • Personenkreis, Betreuung, Beratung
  • Fachliteratur, Fortbildung
  • Bestandsaufnahme betrieblicher Vereinbarungen
  • Betriebliche Kooperationspartner/Ansprechpersonen
  • Externe Kooperationspartner/Ansprechpersonen
  • Kommunikationsstrukturen im Betrieb
  • Arbeitsstrukturen der SBV
  • Zeitbudget, Planung und Freistellung.


Weitere Informationen
www.gutearbeit-online.de
Ausgabe 2/2015, Zusatzinformationen beim Artikel „Checkliste Amtsantritt: Damit ist die SBV bestens präpariert“ in der Rubrik „Prävention und Teilhabe“.
(BE)


AiB-Zeitschriften-Banner_2017_Frau_viertel - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

Dollarphotoclub_47400094_160503
Online-Befragung - Aktuelles

Wie steht es um die Arbeit der SBV?

baden-baden-2253426_1280
Unfallversicherung - Aktuelles

Arbeitsunfall während der Kur

golden-retriever-2645903_1280
Krankenversicherung - Aktuelles

Schwerhörigkeit rechtfertigt Blindenhund