Der Jury besonders ins Auge gefallen

»Vorbildcharakter für andere Bundesländer«

22. September 2022
N_Lehrer MV

Das sagt Anne Kilian, Mitglied im Schulhauptpersonalrat beim Niedersächsischen Kultusministerium und Mitglied der Jury, zum nominierten Projekt des Lehrerhauptpersonalrat des Ministeriums für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern mit dem Thema „Arbeitszeitregelung für die unterstützenden pädagogischen Fachkräfte an öffentlichen Schulen in MV“.

»Besonders in Zeiten des allgemeinen Fachkräftemangels muss darauf geachtet werden, dass „Notmaßnahmen“ der jeweiligen Landesregierung nicht zu prekären Beschäftigungsverhältnissen führen. Neben einer angemessenen tariflichen Eingruppierung ist besonders die vertragliche Gestaltung der Arbeitszeit zentral. Dazu waren bei diesem Projekt langwierige Verhandlungen notwendig. Besonders die Anerkennung mittelbarer Zeiten ist ein beachtliches Ergebnis, das sich einige Bundesländer als Vorbild nehmen können.«

>Mehr Infos zum Projekt
 


Anne Kilian
Mitglied im Schulhauptpersonalrat beim Niedersächsischen Kultusministerium

Dossier Hybride Arbeit Viertelbanner quadratisch - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

PR_Gifhorn
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Kommunikation mit allen Beschäftigten«

PR_Feuerwehr
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Gemeinsam sind wir stark«

GPR_SBV_Uni Potsdam
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Innovative Inklusion«

GPR Stuttgart
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Dienstvereinbarung setzt wichtige Leitplanken«