Der Jury besonders ins Auge gefallen

„Strahlkraft weit über die Landesgrenzen hinaus"

30. Oktober 2019
34_LHPR Bildungsministerium M-V

Elke Hannack, stellvertretende DGB-Vorsitzende und Jurymitglied, zum nominierten Projekt des Lehrerhauptpersonalrats beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern mit dem Thema „Abschluss einer Dienstvereinbarung zur Teilzeitbeschäftigung an öffentlichen Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern“.

„Der Personalrat hat den Dienstherrn nicht aus der Verantwortung entlassen, eine rechtssichere und tragfähige Lösung für die Teilzeitbeschäftigten zu finden. Mit Weitsicht, Konsequenz und Ausdauer konnte so eine Vereinbarung getroffen werden, die Strahlkraft weit über die Landesgrenzen hinaus entwickelt.“

>Mehr Infos zum Projekt


Elke Hannack
Stellvertretende Vorsitzende des DGB, verantwortlich für die Bereiche Bildung und Forschung, Jugend, Frauen und den öffentlichen Dienst

 

Dossier Hybride Arbeit Viertelbanner quadratisch - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

PR_Uni Potsdam
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Damit befristet Beschäftigte nicht hinten runterfallen«

JAV Essen
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Spürbare Verbesserungen der Ausbildungsbedingungen«

Personalrat MHH
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»An Aktualität kaum zu übertreffen«

PR_Gifhorn
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Kommunikation mit allen Beschäftigten«