Der Jury besonders ins Auge gefallen

„Gutes Beispiel für gewerkschaftliche Arbeit“

23. August 2018

Wolfgang Pieper, Mitglied des ver.di-Bundesvorstands, zum nominierten Projekt des Personalrat des Ordnungsamtes der Stadt Frankfurt am Main mit dem Thema „Stadtpolizei 55+“.

„Ein gutes Beispiel für gewerkschaftliche Arbeit: Aus einem betrieblichen Anliegen heraus entstehen über Vertrauensleute Aktivitäten, die erfolgreich an den Personalrat herangetragen werden. Angesichts alternder Belegschaften ein Thema, das zukünftig immer häufiger auf der Agenda stehen wird.“

 

Wolfgang Pieper, Mitglied des ver.di-Bundesvorstands und Bundesfachbereichsleiter

>Mehr Infos zum Projekt

 

 

Newsletter Allgemein viertel - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

09_Förderschulen
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Beeindruckende Zusammenarbeit"

04_GPR_Frankfurt
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Bewiesen, was gemeinsames Handeln bewirken kann"

08_Polizei Hamm
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Pfiffiges Projekt verdient Anerkennung"

SBV_MD Bayern
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Kein Lippenbekenntnis"