Podcast AiB-Audio

Neue Wege gehen

28. Oktober 2022
AiB AUdio Podcast Meldungsbild

Gäbe es eine Stellenbeschreibung für Betriebsräte und andere betriebliche Interessenvertretungen dann wäre die schon ziemlich lang: umfassende Kenntnisse des BetrVG sind notwendig, ebenso Verhandlungssicherheit, eine hohe Sozialkompetenz wird erwartet, Offenheit für abweichende Positionen, Organisationstalent, Flexibilität und, und und. Die Liste ließe sich noch ordentlich erweitern.

Beim Blick in die jährlich einlaufenden Bewerbungen für den Deutschen Betriebräte-Preis unserer Zeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ fällt immer wieder auf, wie breit Betriebsräte, JAVler und Schwerbehindertenvertretungen sich aufstellen müssen, um die Interessen der Beschäftigten zu sichern und ihre Punkte bzw. die der Beschäftigten durchzusetzen.

In der aktuellen Folge von „AiB-Audio - dem Podcast für erfolgreiche Betriebsratsarbeit“ wird deutlich, wie viele Erfolgsgeschichten der Mitbestimmung sich täglich in kleinen, mittleren und großen Betrieben landauf- landab abspielen und wie facettenreich Interessenvertretung ist.

Eva Maria Stoppkotte, verantwortliche Redakteurin der Fachzeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“, hat dieses Mal Interviewgäste zu drei sehr unterschiedlichen Themen geladen: eine Jugend- und Auszubildendenvertretung beschäftigt sich mit der Frage, warum die Azubis nicht bleiben wollen. Eine Schwerbehindertenvertretung setzt sich für eine Inklusionsvereinbarung ein, die den Namen auch verdient. Und last but not least: Ein GBR stellt sich die Aufgabe, ATler für die Mitbestimmung zu begeistern.

Abonnieren Sie unseren Podcast: »AiB Audio« gibt es auf Spotify, Apple Podcasts, Deezer und vielen weiteren Plattformen.

Alle Episoden finden Sie unter www.bund-verlag.de/aib-podcast.

Das könnte Sie auch interessieren