Aktuelle Ausgabe »Computer und Arbeit«

aktuelle-ausgabe


»Computer und Arbeit« 6/2022

TITELTHEMA  NEU IM BETRIEBSRAT

Beschäftigtendaten: Die Grundlagen für Betriebsräte

  • Forschung Legal Technologies im Arbeitsrecht
  • Führerscheinkontrolle Das darf der Arbeitgeber
  • Praxis Microsoft 365 oder Office 2021?

Zum Online-Zugang                Zum Archiv       

Inhaltsverzeichnis 6/2022

Editorial
Magazin
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das Verbot einer umfassenden präventiven Vorratsdatenspeicherung bestätigt (5. 4. 2022 – C-140/20). Datenschutzexperte Peter Wedde erklärt, worum es in diesem Urteil geht. mehr
Titelthema
Die Betriebsratswahlen sind abgeschlossen, und in vielen Gremien sitzen neue Mitglieder (und Ersatzmitglieder). Für diese gilt es, den „Onboarding“-Prozess zu organisieren – gerade auch mit Blick auf die Themen Datenschutz und Vertraulichkeit. mehr
Ein spontaner Besuch im Homeoffice vom Chef mag für Manche nett klingen, ein heimlich mitgehörtes Telefonat oder eine still mitgelesene E-Mail dürften allerdings auch die loyalsten Beschäftigten nicht begeistern. mehr
Personenbezogene Daten der Beschäftigten darf der Arbeitgeber verarbeiten, wenn es für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist – so § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG. Was das genau bedeutet, verrät der „Basiskommentar zum Beschäftigtendatenschutz“ von Peter Wedde. mehr
IT-Mitbestimmung
Wenn man einem KI-System keine Vorgaben macht, trifft es ausschließlich rationale Entscheidungen. Aber ist das wirklich immer erstrebenswert? mehr
Digitale Lösungen kommen überall zum Einsatz und werden auch in der Rechtsberatung vermehrt diskutiert. Eine aktuelle Studie zeigt, wie sich der Markt für Legal Technologies im Arbeits- und Sozialrecht entwickelt. mehr
Datenschutz
Nutzen Beschäftigte einen Firmenwagen, muss der Arbeitgeber sicherstellen, dass sie eine Fahrerlaubnis besitzen. Der Betriebsrat sollte darauf achten, dass dabei nicht mehr Daten erhoben und gespeichert werden als nötig. mehr
Die EU-Kommission hat sich auf ein neues EU-Digitalgesetz geeinigt. Was bedeutet das für Unternehmen sowie die Endnutzerinnen und -Nutzer? Wir haben Dr. Peter Wedde gefragt. mehr
Der Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI) hat im April seinen 30. Tätigkeitsbericht für das Jahr 2021 vorgelegt. Ein wichtiges Thema ist die datenschutzrechtliche Bewertung der Corona-Maßnahmen. Was steht sonst noch drin? mehr
Missachtung europäischen Rechts, Datensammelwut, unnötige Blockchain-Nutzung: Der BigBrotherAward prämiert auch 2022 wieder Unternehmen und Behörden, die in besonderer Weise die Privatsphäre der Menschen beeinträchtigen. mehr
Praxis
Als Büro-Software ist Microsoft Office der Klassiker schlechthin. In vielen Betrieben und Verwaltungen gibt es schon „Microsoft 365“, die Online-Version des Office Paketes. Andernorts ist noch „Office 2021“ oder eine ältere Version vor Ort installiert. Arbeiten kann man mit allen Varianten, aber was... mehr
Der Basiskommentar zum Beschäftigtendatenschutz von Peter Wedde ist Ende Mai erschienen. Sein Ziel: Das komplexe Thema verständlich und praxisnah auf den Punkt zu bringen. Ist das gelungen? mehr
Rechtsprechung
Frowein Bettina mehr
Peter Wedde mehr
Medien