Aktuelle Ausgabe »Gute Arbeit«

GA aktuelle Ausgabe

»Gute Arbeit« 3/2019

Mobile Arbeit: Rechte, Fallstricke und Gestaltungstipps

Im Titelthema 3/2019 geht es um Arbeit unterwegs und im Homeoffice. Am besten werden die Interessenvertretungen aktiv, bevor der Arbeitgeber neue Arbeitsformen regeln will. Dann können sie auch die Wünsche der Beschäftigten und den Belastungsschutz bei mobiler Arbeit vorausschauend beachten. Im Interview spricht Annelie Buntenbach (DGB-Bundesvorstand) darüber, wie das Recht auf einen Homeoffice-Arbeitsplatz aussehen sollte. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das deutsche Urlaubsrecht auf den Kopf gestellt, das Bundesarbeitsgericht hat im Sinne des EuGH entschieden. Und die geplante Reform der Versorgungs-Medizinverordnung, auf deren Grundlage Behinderungen festgestellt werden, verspricht nichts Gutes.

Zum Online-Zugang          Zum Archiv       

Inhaltsverzeichnis 3/2019

Editorial
Magazin
Titelthema Mobile Arbeit
Wie beschwerlich wäre das Leben ohne PC, Internet und Smartphone? Zur Freude über Arbeitserleichterungen und Zeitersparnis gesellen sich aber neuartige Erschwernisse bei der Arbeit. Das ist ernst zu nehmen. Belastungen sind vorausschauend zu bewerten und zu gestalten.... mehr
Die Arbeitsstättenverordnung von 2016 regelt den Arbeitsschutz bei »alternierender Telearbeit«. Allerdings ist es für Arbeitgeber leicht, die Schutzpflichten zu umgehen. Das sollten die Interessenvertretungen verhindern... mehr
Das Homeoffice verschafft Beschäftigten Freiräume und macht Arbeitgeber sympathisch. Eine Projektgruppe unter Beteiligung des Personalrats hat für den Landkreis Cuxhaven eine wegweisende Vereinbarung erzielt.... mehr
Das Homeoffice ist kein rechtsfreier Raum für die Unfallversicherung. Aber der Blick ins Gesetz und auf die Rechtsprechung der letzten Jahre zeigt: Fallstricke sind zu beseitigen, der Gesetzgeber muss handeln.... mehr
Trends
Immer mehr Beschäftigte würden gerne auch im Homeoffice arbeiten. Der DGB fordert: Die Bundesregierung soll der Digitalisierung gerecht werden und einen mitbestimmten Rahmen für »mobile Arbeit« schaffen. Annelie Buntenbach erklärt, was sich der DGB vorstellt.... mehr
Arbeitsschutz und Arbeitsgestaltung
Auch im Jahr 2018 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) geltendes deutsches Urlaubsrecht auf den Kopf gestellt. Die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wurden abermals gestärkt. Das Bundesarbeitsgericht folgt dem EuGH-Spruch.... mehr
Der Arbeitsschutz ist gesetzlich verpflichtend geregelt. Daneben können die Interessenvertretungen auch betriebswirtschaftliche Argumente anführen. In Teil II des Beitrags geht es um Berechnungsmethoden, die den Nutzen von Arbeitsschutzmaßnahmen unterstreichen.... mehr
Stichwort
Arbeitsschutz Kompakt
Prävention und Teilhabe
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat einen Entwurf zur Änderung der Versorgungsmedizin-Verordnung vorgelegt. Bei Behindertenverbänden, Schwerbehindertenvertretungen und Gewerkschaften stoßen die Pläne auf vehementen Einspruch.... mehr
Rechtsprechung
Expertenrat