Der Jury besonders ins Auge gefallen

„Signal der Solidarität"

02. September 2020
22_AOKplus

Das sagt Christine Behle, Stellvertretende Vorsitzende im ver.di-Bundesvorstand und Fachbereichsleiterin Bund, Länder und Gemeinden und Jurymitglied, zum nominierten Projekt des Gesamtpersonalrats der AOK PLUS – Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Chemnitz, mit dem Thema „Ein PLUS im Miteinander – Zeitspende für Kolleg*innen“.

„Auf beeindruckende Weise gelang es dem GPR, Unterstützung für Kolleginnen und Kollegen zu organisieren. Dieses Signal der Solidarität zeigt deutlich, wie sehr Zusammenhalt und Unterstützung auch in Corona-Zeiten möglich ist. Das Vorgehen ist aktiv, hat die Beschäftigten im Blick und verbessert konkret die Arbeitsbedingungen.“

>Mehr Infos zum Projekt

 


Christine Behle
Stellvertretende Vorsitzende im ver.di-Bundesvorstand und Fachbereichsleiterin Bund, Länder und Gemeinden

Dossier Hybride Arbeit Viertelbanner quadratisch - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

PR_Uni Potsdam
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Damit befristet Beschäftigte nicht hinten runterfallen«

JAV Essen
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Spürbare Verbesserungen der Ausbildungsbedingungen«

Personalrat MHH
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»An Aktualität kaum zu übertreffen«

PR_Gifhorn
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Kommunikation mit allen Beschäftigten«