Der Jury besonders ins Auge gefallen

„Klares Signal gesetzt"

01. Oktober 2019
09_Landesamt Flüchtlinge Berlin

Anne Kilian, Jurymitglied und Mitglied im Schulhauptpersonalrat beim Niedersächsischen Kultusministerium, zum nominierten Projekt des Personalrats des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten, Berlin mit dem Thema „Dienstvereinbarung Überlastung“.

Personelle Unterbesetzung, Mängel in der Arbeitsorganisation und unzureichende Arbeitsbedingungen – dies alles führte zu massiver und dauerhafter Überlastung der Beschäftigten. Der Personalrat hat mit seiner Dienstvereinbarung ein klares Signal gesetzt und so für deutliche Verbesserungen und einen signifikanten Rückgang der Überlastungsanzeigen gesorgt.“

>Mehr Infos zum Projekt




Anne Kilian,
Mitglied im Schulhauptpersonalrat beim Niedersächsischen Kultusministerium.

© bund-verlag.de (es)

 

Dossier Hybride Arbeit Viertelbanner quadratisch - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

PR_Uni Potsdam
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Damit befristet Beschäftigte nicht hinten runterfallen«

JAV Essen
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Spürbare Verbesserungen der Ausbildungsbedingungen«

Personalrat MHH
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»An Aktualität kaum zu übertreffen«

PR_Gifhorn
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

»Kommunikation mit allen Beschäftigten«