Aktuell in "Der Personalrat"

Damit die Schicht nicht krank macht

14. Januar 2020
Gold2

Die Belastungen für im Schichtdienst Tätige sind zu reduzieren. Dafür machte sich der Hauptpersonalrat der Polizei Schleswig-Holstein mit Erfolg stark - und bekam dafür den Deutschen Personalräte-Preis in Gold.

»Das hält man nicht mehr aus«, »wir können nicht mehr« – seit 2012 häuften sich beim Hauptpersonalrat der Polizei Schleswig-Holstein Hilfeschreie frustrierter Kolleginnen und Kollegen. Sie bemängelten die zunehmend belastenden Arbeitsbedingungen im Schichtdienst.Schlafstörungen, Gewichtsprobleme, Schmerzen an Muskulatur und Skelett und – nicht zu vergessen – zunehmend psychische Beschwerden. Der Krankenstand stieg, auf Seiten der Beschäftigten entwickelte sich zunehmend ein Gefühl von Ohnmacht. Die Stimmung war im Keller.

Der Hauptpersonalrat der Polizei Schleswig-Holstein setzte sich für die Beschäftigten ein. Er erreichte eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit für langjährig Schichtdienstleistende. Das Gremium erhielt dafür den Deutschen Personalräte-
Preis 2019 in Gold.

► Zum Beitrag "Damit die Schicht nicht krank macht" in der Zeitschrift "Der Personalrat" 1/2020, S. 30f.

► Onlinepräsentation der Preisträger

 

 

Newsletter Allgemein viertel - Anzeige -

Das könnte Sie auch interessieren

09_Förderschulen
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

"Beeindruckende Zusammenarbeit"

04_GPR_Frankfurt
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Bewiesen, was gemeinsames Handeln bewirken kann"

08_Polizei Hamm
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Pfiffiges Projekt verdient Anerkennung"

SBV_MD Bayern
Der Jury besonders ins Auge gefallen - Aktuelles

„Kein Lippenbekenntnis"