»Der Personalrat« - Ausgabe 01/2022

pr_2022_01


»Der Personalrat« 1/2022

TITELTHEMA:  HOMEOFFICE

Mitbestimmen bei mobiler Arbeit

  • TV DIGITALISIERUNG Was regelt der neue Tarifvertrag?
  • BESCHLUSSFASSUNG Wann darf ein Personalratsmitglied nicht abstimmen?
  • KOALITIONSVERTRAG Welche Vereinbarungen gelten für den öffentlichen Dienst?

    Zum Onlinezugang         Zum Archiv       

Inhaltsverzeichnis 1/2022

Editorial
Magazin
Seit 1.12.2021 gilt das Telekommunikation-Telemedien-Datenschutzgesetz (TTDSG), das auch in Bereiche der öffentlichen Verwaltung ausstrahlt. Was zu wissen ist, erklärt Rechtsanwalt Dr. Jens Eckhardt, Fachanwalt für Informationstechnologierecht. mehr
Titelthema
Das neue Personalvertretungsgesetz des Bundes ermöglicht dem Personalrat die Mitbestimmung bei Arbeitsformen außerhalb der Dienststelle. Doch hält das Gesetz, was es verspricht? mehr
Es gibt zwei beachtenswerte Verbesserungen beim Unfallschutz mobiler Arbeitsformen, die auch für die gesetzlich Versicherten des öffentlichen Dienstes von Belang sind. mehr
Die Arbeitsgemeinschaft der Hauptpersonalräte in der Sächsischen Staatsverwaltung hat mit einer Beschäftigtenbefragung im vergangenen Jahr das Arbeiten während des ersten coronabedingten Lockdowns unter die Lupe genommen. mehr
Homeoffice, Telearbeit und mobile Arbeit haben in Pandemie-Zeiten zugenommen. Nicht immer unter Beachtung der rechtlichen Rahmenbedingungen, etwa des Datenschutzes. mehr
JAV- und SBV-Arbeit
Seit Inkrafttreten des Teilhabestärkungsgesetzes am 10.6.2021 haben BEM-Berechtigte das Recht, »zusätzlich« zu den anderen in § 167 Abs. 2 SGB IX genannten Beteiligten eine »Person ihres Vertrauens eigener Wahl hinzuzuziehen«. mehr
Aktuelles
Eine der gegenwärtig meist diskutierten Fragen betrifft die Impfpflicht gegen Corona. Vom »Ethikrat« 2021 noch abgelehnt, gibt es jetzt erste Regelungen. mehr
Das Beamtenverhältnis begründet eine besondere Pflichtenstellung des Beamten und seines Dienstherrn. Diese geht oft weiter als bei »normalen« Arbeitnehmern. Auch in der Corona-Pandemie. mehr
Die neue Regierung hat sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Was ist für den öffentlichen Dienst bis 2025 zu erwarten? mehr
Personalratsarbeit
Wer befangen ist, darf an Beschlüssen nicht mitwirken. Das schreibt das BPersVG nun ausdrücklich vor. Damit nichts schiefgeht, sind die neuen Vorgaben unbedingt zu beachten. mehr
Die Schwerbehindertenvertretung des MD Bayern vereinbart umfassende Regelungen zur Inklusion – von der Einstellung über die Fortbildung bis hin zur Berücksichtigung der Barrierefreiheit. mehr
Arbeits- und Tarifrecht
Mit dem Tarifvertrag zur Digitalisierung (DigiTV Bund) besteht eine verlässliche Grundlage für die Beschäftigten im Bereich des Bundes, für die veränderte Arbeitswelt gut gerüstet zu sein. mehr
Neben dem DigiTV Bund haben die Tarifvertragsparteien eine Tarifeinigung über mobile Arbeitsformen erzielt, die die gleiche Verbindlichkeit wie ein Tarifvertrag hat. mehr
Rechtsprechung
Quiz