Aktuelle Ausgabe »Soziale Sicherheit«

Sosi aktuelle ausgabe


»Soziale Sicherheit« 12/2018

Sozialwahl und Selbstverwaltung

Ergebnisse und Perspektiven

  • BETRIEBSRENTNER: Viele können jetzt Sozialbeiträge zurückbekommen
  • NEUER ARMUTSBERICHT: Die meisten erwachsenen Armen sind erwerbstätig
  • SOZIALVERSICHERUNGEN: Alle wichtigen neuen Werte für 2019
Zum Online-Zugang            Zum Archiv       

Inhaltsverzeichnis 12/2018

Position
Magazin
Selbstverwaltung
Gesundheit
Die Regierungskoalition aus CDU, CSU und SPD hat in ihrem Koalitionsvertrag beschlossen, die Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDKen) und den Medizinischen Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) zu reformieren. Offensichtlicher Hintergrund für die Reform sind mediale Berichte und Beschwerden... mehr
Die Sozialwahl 2017 wurde im Oktober letzten Jahres mit der Urwahl bei der BARMER abgeschlossen. Über die insgesamt zehn Wahlen mit konkurrierenden Vorschlagslisten (Urwahlen) und ihre Ergebnisse hatte die Soziale Sicherheit ausführlich berichtet. Am 11. Oktober dieses Jahres haben die... mehr
Nach den Sozialwahlen im Mai und Oktober 2017 haben die neuen Organe der sozialen Selbstverwaltung ihre Arbeit aufgenommen. Beratungs- und Fachgremien wurden gebildet, erste Sitzungen durchgeführt und Arbeitsinhalte und -verfahren festgelegt. Nunmehr sollten auch Erfahrungen aus vorangegangenen... mehr
Soziales
»Wer sind die Armen?« Stellt man bei einem Vortrag über Armut in Deutschland dem Publikum diese Frage, bekommt man in der Regel prompt und sehr zuverlässig die Antwort: Alleinerziehende, Arbeitslose, Menschen mit unzureichenden Bildungsabschlüssen und Migranten. In gewisser Weise stimmt das auch. In... mehr
Zur Erfassung von Armut oder Ungleichheit muss bei den Haushalten das verfügbare Einkommen gemessen werden. Üblicherweise werden dazu vom Haushaltseinkommen alle Steuern und Sozialabgaben abgezogen und alle Transferleistungen addiert. Mittlerweile haben Forscher/innen aber zusätzliche... mehr
Alterssicherung
Recht
Von Betriebsrenten geht ein knappes Fünftel an die Kranken- und Pflegeversicherung ab. Doch es gibt Ausnahmen. Diese hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in einem Beschluss vom 27. Juni erweitert. Davon können jetzt bis zu 1,3 Millionen Betriebsrentner/innen, die ihre betriebliche Altersvorsorge... mehr
Rechtsprechung
SoSiPlus
Ulrich Wenner mehr
Bettina Krämer mehr