Unsere Long-List

Über die Nominierten und die Preisträger-Projekte hinaus wollen wir Sie hier über Projekte informieren, die unseren Fachredaktionen ins Auge gefallen sind.

Die Beiträge zeigen, wie kreativ, innovativ und pfiffig viele Gremien vorgehen, liefern Best-Practice und auch viele Anregungen für andere Gremien. Es sind tolle Projekte und Beispiele guter, engagierter und kreativer Betriebsratsarbeit, die Vorbildcharakter haben.

  • Viele Wege führen in den Betriebsrat

    BEST PRACTICE Nachwuchsgewinnung mithilfe des BetrVG. Der Betriebsrat des Unternehmens Merck KGaA hat einen Weg gefunden, wie engagierte Beschäftigte einen Einblick in die BR-Arbeit bekommen können.

    ► "Arbeitsrecht im Betrieb" 3/2021, S. 17-19            ► Mehr Infos zum Projekt                ► Infos zur Zeitschrift

    »Film ab!« für den Betriebsrat

    BETRIEBSVERSAMMLUNG KREATIV Die Corona-Pandemie hat viele Betriebsversammlungen ausfallen lassen. Bei der ArianeGroup hat das Gremium aus der Not eine Tugend gemacht: Multimedia statt Betriebsversammlung!

    ► "Computer und Arbeit" 2/2021, S. 32-34             ► Infos zur Zeitschrift

    Provisorium oder gesunder Arbeitsplatz?

    MOBILE ARBEIT In der Pandemie ab März 2020 war mobiles Arbeiten im Homeoffice auch beim Autohersteller Opel Usus. Eine erste »unbürokratische « Gesamtbetriebsvereinbarung hat grundlegende Regeln für das Homeoffice festgezurrt. In einer besseren Dauerregelung sollen auch ergonomische Grundsätze vereinbart werden.

    ► "Gute Arbeit" 1/2021, S. 17-21             ► Infos zur Zeitschrift

  • Digital mitbestimmen

    BEGLEITEN Durch neue Technologien und Digitalisierung ändert sich die Arbeitswelt für Beschäftigte im Unternehmen immer schneller. Der Betriebsrat von Roche in Mannheim zeigt, wie Digitalisierung von Anfang an mitbestimmt und beteiligungsorientiert funktioniert.

    ► "AiB" 12/2020, S. 39-41                       ► Mehr zum Projekt                              ► Infos zur Zeitschrift

    "Es funktioniert wunderbar"

    KRISENBEWÄLTIGUNG Bei Procter & Gamble wurde zu Beginn der Pandemie schnell gehandelt. Auch dank einer schon länger verfolgten Digitalisierungsstrategie war man hier gut aufgestellt.

    ► "Computer und Arbeit" 11/2020, S. 36f.                    ► Infos zur Zeitschrift

    Betriebsversammlung 4.0

    AUS DER PRAXIS Die COVID-19-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen haben in vielen Betrieben zu einer Schockstarre geführt. Jetzt war Kreativität angesagt, um trotz der Einschränkungen ein »normales« Miteinander zu gewährleisten. Wie bei der ArianeGroup am Standort Bremen, deren Betriebsrat ein Ersatzformat für die Betriebsversammlung entwickelt hat.

    ► Betriebsrat und Mitbestimmung 11/2020, S. 4f.                       ► Infos zur Zeitschrift

    »Inklusion geht alle an«

    AUSZEICHNUNG Für ihre Inklusionsvereinbarung erhielten die Konzern-SBV und der Konzernbetriebsrat der Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft den Deutschen Betriebsräte-Preis 2019 in Bronze. Ihre Vereinbarung setzt Maßstäbe!

    ► Schwerbehindertenrecht und Inklusion 4/2020, S. 3f.             ► Mehr zum Projekt                  ► Infos zur Zeitschrift

    Digitalisierung rettet den Standort

    WEITERBILDUNG Vier von fünf Beschäftigte bei Siemens in Tübingen lernen jetzt, mit digitalen Tools umzugehen. Der Betriebsrat setzt auf großangelegte Weiterbildung und rettete damit Hunderte von Arbeitsplätzen. Beim Deutschen Betriebsräte-Preis hat er so Gold eingeheimst.

    ► "Gute Arbeit" 3/2020, S. 28-31             ► Mehr zum Projekt                            ► Infos zur Zeitschrift

    Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

    INTERVIEW Zeit- und Leistungsdruck, schwierige Kunden, Mängel im Führungsverhalten – der Gesamtbetriebsrat der Deutschen Post AG sah enormen Handlungsbedarf, die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Raus kam ein mustergültiges 3-stufiges Verfahren zur Erfassung psychischer Arbeitsbelastungen. Wolfgang Euler, Mitglied der Geschäftsführung des Gesamtbetriebsrats, beschreibt es für Sie!

    ► Arbeitsschutz und Mitbestimmung 2/2020, S.8f.             ► Mehr zum Projekt                     ► Infos zur Zeitschrift

  • »Die Belegschaft einbeziehen«

    KÜNSTLICHE INTELLIGENZ Der Betriebsratsvorsitzende am Siemens-Standort in Tübingen verrät, wie dort mit der Einführung künstlicher Intelligenz Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze gesichert wurden.

    ► "Computer und Arbeit" 12/2019, S.18f.           ► Mehr zum Projekt                           ► Infos zur Zeitschrift

    Künstliche Intelligenz in der Fertigung

    KÜNSTLICHE INTELLIGENZ Digitalisierung und Arbeit 4.0 verändern die Arbeitswelt. Neue Technologien halten Einzug – teils in rasantem Tempo. Was das für die Interessenvertretungen bedeutet, beleuchtet unsere Interview-Serie.

    ► "Computer und Arbeit" 11/2019, S.34f.             ► Mehr zum Infineon-Projekt                      ► Infos zur Zeitschrift

    »Es geht alles. Die Frage ist, wie lange!«

    BEST PRACTICE sychische Belastungen haben vielen Formen. Das Heilpädagogische Zentrum Krefeld will seinen Beschäftigten in jedem Fall zur Seite stehen und hat ein Unterstützungsangebot entwickelt. Wie das funktioniert, erklärt uns Andreas Bist.

    ► Arbeitsschutz und Mitbestimmung 10/2019, S. 8f.               ► Mehr zum Projekt                           ► Infos zur Zeitschrift

    Schritt halten mit der digitalen Welt

    AUSBILDUNG 4.0 Mit dem digitalen Wandel in den Unternehmen ändern sich auch die Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung. Andere Kompetenzen sind gefragt. Ford Deutschland wagt neue Wege in derBerufsausbildung.

    ► "Computer und Arbeit" 7-8/2019, S. 25-27.                  ► Infos zur Zeitschrift

    »43.000 Stunden an Mehr- und Fehlzeiten auf dem Tacho.«

    PERSONALPLANUNG Steigende Produktionsmengen, lange Krankheits- und Elternzeiten, starke Mehr- und Überbelastung der Beschäftigten – der Betriebsrat der Clariant Plastics & Coatings (Deutschland) GmbH in Gersthofen hat kreative Lösungen entwickelt, um diesem Dilemma zu begegnen. Der Vorsitzende Richard Tschernatsch erklärt uns wie.

    ► Arbeitsschutz und Mitbestimmung 3/2019, S. 8-10.                 ► Mehr zum Projekt                                   ► Infos zur Zeitschrift

  • Arbeitszeiten klar geregelt

    ARBEITSZEIT Zeitdruck, Dauerstress, ungeregelte Arbeitszeiten – die Arbeitsbedingungen in der Paketzustellbranche sind vielfach katastrophal, der Arbeitsdruck der Paketfahrer ist immens. Der Betriebsrat der DHL Delivery Kassel GmbH aber hat sich für seine Fahrer mächtig ins Zeug gelegt. Das Ergebnis: Keine Minusstunden, klarer Dienstplan und gute Mitbestimmung.

    ► Arbeitsschutz und Mitbestimmung 12/2018, S. 8f.            ► Mehr zum Projekt                                    ► Infos zur Zeitschrift