Nominiert für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2022

Betriebsrat der Carl Zeiss SMT GmbH, Oberkochen

► Projekt:
Ramp Up nur mit langfristiger Sicherheit: Entfristungen und Beschäftigungssicherung bei der Carl Zeiss SMT

Daten und Stichworte zum Projekt

Projekt: Ramp Up nur mit langfristiger Sicherheit: Entfristungen und Beschäftigungssicherung bei der Carl Zeiss SMT
Bewerber/in: Betriebsrat der Carl Zeiss SMT GmbH, Oberkochen
Beschäftigtenzahl: > 1000
Branche: Halbleiterindustrie
Gewerkschaften: IG Metall

 

Stichworte zum Projekt

Der weltweite Chipmangel führt auch bei Carl Zeiss SMT zu hoher Auslastung für die Produktion und Entwicklung und damit zu einer hohen Zahl von Neueinstellungen. Die überwiegende Zahl der neuen Mitarbeiter*innen wurde jedoch befristet eingestellt. Ziel des Betriebsrates war es, die Arbeit der Zukunft abzusichern und die marktbedingte Mehr- und Wochenendarbeit so belastungsfrei wie möglich zu gestalten. Mit dem Abschluss einer Rahmenbetriebsvereinbarung wurden aktuell ca. 5.000 Arbeitsplätze bis 2030 gesichert sowie fast 650 Entfristungen erreicht. Mit der Vereinbarung konnte zudem ein verpflichtendes Kontischicht-Modell verhindert werden. Somit gilt als oberstes Prinzip der Rahmenvereinbarung das Gebot der Freiwilligkeit.

In Kürze mehr...